PATELLASEHNE

 

JUMPERS KNEE

Die häufigste Aktivität, die eine Patellatendinitis verursacht, sind Sprundsportarten. Daher wird sie allgemein auch als Jumpers knee bezeichnet. Aktivitäten, bei denen die Patellasehne wiederholt belastet wird, können zu Entzündungen führen. Andere Aktivitäten wie Laufen, Gehen oder Radfahren können ebenfalls eine Patella-Tendinitis verursachen. Am häufigsten wird es jedoch durch Verspannungen und Verkürzungen der Quadrizepsmuskulatur verursacht. Eine Patellatendinitis kann auch durch Achsprobleme und ein fehlerhaftes Gangbild von Hüften, Beinen, Knien oder Füßen verursacht werden.

Symptome

Typische Symptome sind:

  • Schmerzen oder Empfindlichkeit um die Patellasehne, insbesondere dort, wo sie an der Patella anhaftet.
  • Schwellung um die Patellasehne.
  • Schmerzen bei Aktivitäten wie Springen, Laufen oder Gehen mit einer Zunahme beim Treppe gehen.

Behandlung

Die Behandlung der Patella-Tendinitis beginnt mit Ruhephasen. Probleme mit der Achsausrichtung oder dem Gangbild sollten nach Möglichkeit behoben werden. Zudem wird Kryotherapie empfohlen, und die Verwendung eines Infrapatellar- Bandes ist üblich. Alternative Behandlungen umfassen nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs) und in manchen Fällen PRP oder Stammzellen.

Eine operative Behandlung der Patellatendinitis ist selten erforderlich.

UNSERE LEISTUNGEN